11.08.2018 - RSV - SV Weissenrode 3:2

Zum Saisonauftakt 17/18 kam ein starker Gegner aus Lübeck in unser beschauliches Dorf. Der SV Weissenrode war schon in der letzten Saison spielerisch stark und zeigte dies auch in diesem Spiel.

In der 25. Minute traf der Gast durch Bekir Kasikci ( 0:1 ) zur nicht ganz unverdienten Führung, denn der RSV leistete sich in der Defensive einfach zu viele Fehler. Das Tor war allerdings wie ein Weckruf für unser Team. Es wurde ein Gang hochgeschaltet und bereits in der 36.Minute schoss Pascal Espe den Ausgleich ( 1:1 ). Die wichtige Führung noch kurz vor der Pause erzielte unser Oldie-Stürmer David Sindt ( 2:1 ).

Der SV Weissenrode spielte weiterhin gut mit, doch mehr und die besseren Torchancen hatte der RSV. Je länger das Spiel dauerte, desto schneller schwanden die Kräfte und damit die Konzentration unserer Spieler und wieder schlichen sich vermeidbare Fehler ein, welche zu einer dramatischen Schlussphase führte.

Bastian Kübler nutzte 1 Minute vor Ablauf der regulären Spielzeit diese Unachtsamkeit zum 2:2 Ausgleich aus. Großer Jubel bei den Gästen und Schiedrichter Axel Mau zeigte 4 Minuten Nachspielzeit an.

Der RSV warf nun alle Kräfte in die Offensive. Nach einer guten Flanke von Christoph Marz köpfte Jan Vogelsang an die Latte --- kein Tor ! Der SV Weissenrode schaffte es nicht, den Ball unter Ihre Kontrolle zu bringen und der RSV belagerte deren Tor. Der Ball wurde nochmals in den 16er geflankt und Sebastian Bernotat kam zum Torschuss  - der Ball spielte Billard am 5 Meter-Raum - weiterer Torschuss von Sebastian , wieder nichts. Doch alle guten Dinge sind 3. Der Ball fiel Ihm wieder vor seine Füße und Sekunden vor Abpfiff konnte er den Siegtreffer erzielen. Ein Stürmer muß halt immer richtig stehen! Der Jubel auf Rümpeler Seite war natürlich riesig, Enttäuschung beim Gast. Es war ein sehr faires Spiel, selbst als die Emotionen am Ende verständlicher Weise hochkochten.

Ein wichtiger Sieg wurde eingefahren und in den Abendstunden auch entsprechend vom Team und Zuschauern gefeiert.

Wir möchte uns auch bei allen Zuschauern bedanken. 70 zahlende Zuschauer in der C-Klasse sind hervorragend. Danke

Frank Peglow

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok